Main area
.

Nordic Walking - Ein Ganzkörpertraining

Nordic Walking ist bis zu 46 Prozent effektiver als Walking ohne Stöcke. Darüber hinaus ist Nordic Walking sehr leicht und schnell erlernbar. Es trainiert die so genannte aerobe Ausdauer, also jenen Bereich, in dem Körperfett abgebaut wird, und kräftigt gleichzeitig die Oberkörper- und Rückenmuskulatur.

Nordic Walking löst Muskelverspannungen im Schulter- und Nackenbereich. Es verbessert die Herz- Kreislaufleistung, entlastet den Bewegungsapparat um bis zu 30 Prozent und ist daher besonders geeignet für Personen mit Knie- und Rückenproblemen. Darüber hinaus ist Nordic Walking die am besten geeignete Outdoorsportart zur Rehabilitation nach Sportverletzungen. Nordic Walking steigert den Kalorienverbrauch im Vergleich zum Gehen ohne Stöcke um ungefähr 30 Prozent. Es ist das optimale Kardiotraining zur Gewichtsreduktion und steigert durch den aktiven Einsatz der Atemhilfsmuskulatur die Sauerstoffversorgung des gesamten Organismus.

Die SPORTUNION St. Pölten bietet jeden Dienstag die Möglichkeit, an einer Nordic Walking Einheit teilzunehmen.

Download - Termine/Treffpunkt 1. Hj 2016/17

Die Nordic Walking Einheiten starten wieder im Februar 2017 - Plan folgt!

Geschichte

Bereits 1992 wurde in der amerikanischen Fachliteratur das Pole Walking (Pole = Skistock) vorgestellt. Darunter versteht man Walking mit modifizierten Skistöcken zur Unterstützung der typischen Walking Armbewegungen. In Studien von Stoughton, Larkin und Karavan 1992 und Hendrickson 1993 wurden Ausdauereffekte, Trainingsreize und psychologische Profile von Walking mit Stöcken untersucht. Ein Effekt dieser Studienergebnisse war, dass das Nordic Walking als Ausdauersportart propagiert wurde. Auf Grund der Tatsache, dass es keinen typischen Walking Stock gab und die Technik des Nordic Walking nicht weiter entwickelt wurde, verschwand das Interesse bald wieder.

Im Frühjahr 1997 wurde Nordic Walking in Finnland als Sommertrainingsmethode der Spitzenathleten as den Bereichen Langlauf, Biathlon und Nordischen Kombination vorgestellt. Durch die Verwendung von Stöcken aus einem Carbon/Glasfasergemisch und einem speziellen Handschlaufensystem wurde eine Ganzkörpertrainingsart entwickelt, die sowohl das Herzkreislaufsystem als auch 90% der gesamten Muskulatur trainiert. Diese äußerst effektive Sportart wird in Finnland bereits von 900 000 Menschen regelmäßig betrieben und ist dort zum Volkssport geworden.

Das "Nordic Walking Virus" hat seither den gesamten skandinavischen Raum befallen und breitet sich nach Süden aus. In Österreich und der Schweiz hat sich Nordic Walking bereits in den Hotels und Ferienanlagen als neues, attraktives und abwechslungsreiches Sportangebot für die aktiven Gäste etabliert. Vereine und Laufgruppen haben vielerorts Nordic Walking Sektionen in die bestehenden Programme aufgenommen. (aus Ausbildungsliteratur zum Nordic Walking Trainer, nach Richtlinien der International Nordic Walking Association)